Puppentheater

Projektwoche Puppentheater

Bei den Schülern der sechsten Klassen stand in der Projektwoche vom 05. bis 09.11.2018 das Thema „Lasst die Puppen tanzen“ auf dem Plan. Gespannt erwarteten sie den Montag, denn sie wussten lediglich, welche Materialien sie mitbringen sollten. So erhielten die Schüler nach einer kleinen Einführung endlich das Stück „Rosamund die Starke“, ein Theaterstück, bei dem es um eine tapfere und starke Königstochter geht, die ihren Prinzen sucht, sich dabei aber nicht von ihren Eltern und gesellschaftlichen Konventionen beeinflussen lässt. Nach einem anschließenden Lesecontest innerhalb der Gruppen stand fest, wer welche Rolle spielt. Die Schüler hatten nun die Aufgabe, alles, was zu einem Theaterstück gehört, selbst zu kreieren, zu zeichnen, zu bauen und zu nähen. So entstanden im Laufe der nächsten Tage Bühnenbilder, Requisiten und natürlich die Puppen. Der Kreativität wurden keinen Grenzen gesetzt und die Schülergruppen arbeiteten weitestgehend eigenständig. Zwischendurch wurde immer wieder das Stück geprobt, so dass am Freitag größtenteils sehr gelungene Aufführungen zu sehen waren. Dabei musste jeder einzelne seine Rolle entsprechend darstellen und auch das Puppenhandling sollte erprobt sein.

Nach so viel Kreativität gab es am Donnerstag ein gesundes Frühstück in der Runde, bevor es an die Generalproben ging.  Nach fleißigem Einstudieren musste am Freitag vom Text bis zum Puppenhandling alles sitzen und nach dem Aufbau der Bühne und der Plätze fürs Publikum ging es endlich los. Obwohl alle Gruppen an sich das gleiche Stück zeigten, bekam man verschiedene Inszenierungen zu sehen und den meisten Gruppen gelang es, das Puppenspiel mit der gewissen Brise Humor aufzuführen.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Gleich geht’s los.

Noch´ne Stärkung vorm Auftritt

Die Requisiten

… der Hauptakteure.

Beim Basteln der Puppen….

HOME